Menu

Classicon

Möbeldesign das überzeugt

Welche Portion Aufbruchsgeist steckt in einem Möbelstück? Bei ClassiCon findet man ausschließlich Möbel, die den Mut zum Neuen und Innovativen verkörpern. Einige von ihnen tragen bekannte Namen und können auf eine stolze Designhistorie zurückblicken, die Jahrzehnte oder sogar ein ganzes Jahrhundert umspannt. Andere stehen noch am Anfang ihrer faszinierenden Geschichte.

Bell

Bell - ein einmaliges Meisterstück

Der Bell Table stellt den gewohnten Umgang mit Materialien auf den Kopf und überrascht unsere Wahrnehmung: Der Tischfuss wird hier zu einer auffälligen, farblich transparenten Glasform im Raum, auf der ein Metallkörper ruht. Das Glas verleiht dem ansonsten schweren Metall eine schwebende Leichtigkeit. Der in eine Holzform geblasene Glasfuß und der gedrückte Metallkörper erzeugen einen faszinierenden Kontrast und bilden dennoch eine formal harmonische Einheit, die an den eleganten Schwung einer Glocke erinnert.

Durch reizvolle Reflexionen und Materialkontraste werden die Beistelltische zu charakterstarken Elementen im Wohnbereich. Sie zelebrieren die Schönheit der Materialien, ihrer Farben, Oberflächen und der handwerklich-traditionellen Verarbeitung. Der Bell Table von Sebastian Herkner ist ein Meisterwerk traditioneller Handwerkskunst. Jeder Tisch ist handgefertigt, wodurch kleine Bläschen oder Unebenheiten zu typischen Merkmalen werden.

Adjustable

Das lizenzierte Original!

Unter den Klassikern gilt dies zweifellos als das ultimative Meisterwerk. Seine genial proportionierte, unverwechselbare Form hat den höhenverstellbaren Tisch zu einer der bekanntesten Design-Ikonen des 20. Jahrhunderts gemacht. Der Tisch ist nach dem Haus E 1027 'Maison en bord de mer' benannt, das Eileen Gray für sich und ihren Partner Jean Badovici entworfen hat. Der Codename setzt sich aus E für Eileen, 10 für Jean (J ist der 10. Buchstabe des Alphabets), 2 für B(adovici) und 7 für G(ray) zusammen.

Nymphenburg _ Tryton

Nymphenburh - Klassiker der Moderne

Es zeugt von höchster Kultur, wenn alltägliche Gebrauchsgegenstände zu ästhetischen Blickfängen werden. Otto Blümels Garderobenständer Nymphenburg ist ein archetypischer Klassiker seiner Art. Dieser zeitlose Design-Klassiker, der bereits über 110 Jahre alt ist, besticht durch seine Vielseitigkeit. In vernickelter, schwarz vernickelter Ausführung oder in den neuen Varianten Schwarz oder Bronze pulverbeschichtet, fügt er sich perfekt in jede Umgebung ein.

Tryton - ein Barhocker, der Stil und Komfort vereint

Barhocker sehen entweder gut aus oder sind bequem – selten jedoch beides zugleich. Triton löst dieses vermeintliche Paradox, indem er gekonnt die Gegensätze vereint. Dank seiner ergonomisch geformten Sitzschale bietet er ungewöhnlichen Komfort. Gleichzeitig präsentiert er sich auf souveräne Weise überraschend unkompliziert und passt dank seiner Vielfalt an Oberflächen- und Farbvarianten perfekt zu verschiedensten Einrichtungskonzepten.